Möbellogistik für 447 Arbeitsplätze der Deutschen Rentenversicherung

    Portraits Menschen

    Ende 2018 leistete DMS Schliefke die Möbellogistik für 447 Arbeitsplätze der Deutschen Rentenversicherung. Im Auftrag des renommierten Möbelherstellers ASSMANN war das Umzugsunternehmen mit der Einbringung und Verteilung des Büromobiliars betraut.

    Zudem übernahm die Berliner Umzugsspedition sämtliche Montagen, Abnahmen sowie die »DGUV3-Prüfung« der elektrischen Anlagen. DMS Schliefke und ASSMANN verbindet eine längerfristige Kooperation.

    Die Deutsche Rentenversicherung organisiert bekanntlich die Altersvorsorge in Deutschland, die primär über ein Umlageverfahren finanziert wird. Die jüngeren gesetzlich Versicherten zahlen ins Rentensystem ein, um im Alter selbst von der Rente zu profitieren. Eine Generationen-Aufgabe, die ihre Wurzeln bereits im Jahre 1889 hat.

    Kein Wunder, dass man bei über 125 Jahren Verwaltungstätigkeit von Zeit zu Zeit neue Büromöbel benötigt. Zumal sich die Arbeitsplätze in Bezug auf Flexibilität, Komfort und eingesetzten EDV-Komponenten stetig wandeln. Für das vierte Quartal 2018 hatte die Deutsche Rentenversicherung zuletzt die Neumöblierung von 447 Arbeitsplätzen in Berlin vorgesehen. Den Auftrag für die Neuausstattung erhielt der renommierte Möbelhersteller ASSMANN Büromöbel aus Melle.


    Büromöbelhersteller ASSMANN beauftragt DMS Schliefke mit Möbellogistik

    Als Familienunternehmen mit 80-jähriger Geschichte gehört ASSMANN zu den größten Büromöbelherstellern Deutschlands. Mit 350 Mitarbeitern fertigen die Niedersachsen verschiedenstes Büromobiliar. Geliefert wird in 30 europäische Länder, wobei der Hauptabsatzmarkt mit einigem Abstand in Deutschland liegt. Die Standorttreue des Büromöbel Spezialisten darf dabei wohl als einmalig bezeichnet werden. Ist die Stadt Melle doch seit jeher Unternehmenssitz und einziger Produktionsstandort. An diesem aber entstehen dafür gleich 2.500 Möbelteile pro Tag.

    Eine mittlerweile enge Verbindung pflegt ASSMANN auch zum Berliner Umzugsunternehmen DMS Schliefke. Seit mehreren Jahren organisiert der DMS-Betrieb die Möbellogistik rund um die Aufträge ASSMANNS im Großraum Berlin und Brandenburg. Gemeinsam stattete man beispielsweise schon rund 1.300 Arbeitsplätze der Stromnetz Berlin GmbH erfolgreich aus.

    So holte ASSMANN den Berliner Möbellogistiker auch für den Auftrag der Deutschen Rentenversicherung ins Boot. Es galt, ganze 447 Arbeitsplätze mit elektrischen Schreibtischen, Hintertischwänden, PC-Haltern, Monitorhaltern und Rollcontainern auszustatten. DMS Schliefke übernahm die vollständige Einbringung des Büromobiliars am Berliner Sitz der Deutschen Rentenversicherung. Schrittweise wurde das Projekt im letzten Quartal 2018 über einen Zeitraum von 10 Wochen realisiert.

     

    Montage MöbelMöbellogistik


    DMS Schliefke übernimmt auch DGUV3-Prüfung

    Im Rahmen der Neumöblierung leistete DMS Schliefke sämtliche Montagen und Abnahmen. Weiterhin war der Möbellogistiker für die Überprüfung der elektrischen Anlagen im Rahmen der sogenannten »DGUV3-Prüfung« verantwortlich. Geprüft wurde dabei die ordnungsgemäße Funktionsfähigkeit von Steckdosenleisten sowie der Motoren der elektrisch höhenverstellbaren Schreibtische.

    Die hochwertigen neuen Möbel werden nach dem Projekt sicherlich eine ganze Weile im Einsatz bleiben. Und so dürfte bis zum nächsten Möbeltausch der eine oder andere Angestellten ins Rentenalter eingetreten sein. Dann werden jüngere Mitarbeiter auf den Möbeln sitzen – und ihren Beitrag leisten, dass die ehemaligen Kolleginnen und Kollegen einen wohlverdienten Ruhestand genießen können.