DMS Schliefke übernimmt jährliche Archivumzüge für die Paul Gerhardt Diakonie

    Arzt füllt Krankenakte für Archiv aus

    Auch zur Jahreswende 2017/18 leistete DMS Schliefke den jährlichen Archivumzug für die Paul Gerhardt Diakonie. Dabei werden Aktenbestände innerhalb der Standorte umgezogen, strukturiert und konzentriert.

    Der Betreiber von Krankenhäusern, Versorgungszentren und Pflegeheimen vertraut bereits langjährig auf die Berliner Umzugsspedition.

    Die Paul Gerhardt Diakonie genießt das Vertrauen Zehntausender Patienten und Hunderter pflegebedürftiger Menschen. Das Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich ist Betreiber von acht Krankenhäusern, einigen Versorgungszentren und einer Reihe von Pflegeeinrichtungen. An den Standorten in Berlin, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern stehen dabei 1.800 Krankenhausbetten und 700 Pflegeplätze bereit. Etwa 5.000 Mitarbeiter sorgen derzeit für den reibungslosen Ablauf des Versorgungsalltags. Und somit für zufriedene Kunden und Patienten.
     

    Strukturierte Archivbestände – seit über 10 Jahren mit DMS Schliefke

    82.800 stationäre und 110.900 ambulante Fälle. Selbstverständlich ist es extrem wichtig, dass in solcher Größenordnung alle Arbeitsprozesse störungsfrei bleiben. Patienten und Bewohner der Pflegeeinrichtungen müssen gut versorgt und optimal betreut werden. Das Personal muss auf solide Dokumentationen und verlässlichen Zugriff auf Patientendaten vertrauen können. Das geht nur, wenn auch die Strukturen, Archivierungs- und Ordnungssysteme im Hintergrund einwandfrei laufen, alles gut »gewartet« ist.

    So bekommt die Archivpflege eine große Bedeutung für die Funktionsfähigkeit des gesamten Unternehmens. Eine gute und regelmäßige Sortierung ist unerlässlich – gerne unterstützt durch einen Profi im Umzugs- und Archivmanagement.

    Seit über 10 Jahren bereits vertraut die Paul Gerhardt Diakonie deshalb auf die Dienste von DMS Schliefke. Der Spandauer Archivlogistiker ist fast jährlich mehrfach für die Paul Gerhardt Diakonie tätig, sorgt immer wieder für Umzug und Sortierung der Archivbestände.
     

    Ein Kilometer Akten am Standort in Berlin Buch und 1,5 Kilometer in Berlin Spandau

    DMS Schliefke zieht die Akten- und Datenträgerbestände dabei innerhalb der Liegenschaften der PGD e.V. planmäßig 1:1 um. Sortiert nach Ablagesystem und Jahrgang finden diese im entsprechenden Archiv ihren vorgesehenen Platz. Wie jedes Jahr wurden im Dezember 2017 und Januar 2018 wieder große Bestandsmengen durch den Berliner Logistiker umgezogen.

    Am Standort in Berlin Buch warteten 1.000 Meter Aktenbestände, in Berlin Spandau sogar ganze 1.500 Meter auf die Archivierung. So garantiert der DMS Betrieb verlässliche Ordnung, die das System des Unternehmens arbeitsfähig hält.

    Über 10 Jahre Vertrauen – das ist der beste Beleg für beste Arbeit.


    Foto oben:© ronstik | Fotolia.com