Projekte & News

    Tipps für Umzug : Pankow | Prenzlauer Berg

    Schon vor der Wende dürfte der Ostberliner Bezirk Pankow spätestens dann bekannt gewesen sein, nachdem Udo Lindenberg mit dem »Sonderzug nach Pankow« fahren wollte. Schließlich hatten viele ranghohe DDR-Funktionäre ihren Wohnsitz im nordöstlichen Stadtteil Berlins. Und so war Pankow schon immer eine Art Dreh- und Angelpunkt Berlins und seiner Geschichte.

    Und das trifft auch heute noch zu. Vergangene Geschichte kann hier eindrucksvoll nachempfunden werden; gleichzeitig schreibt der Stadtbezirk jeden Tag aufs neue kleine und große Geschichte(n). Wer sich in Pankow befindet, der hält sich zweifelsohne in einem prägenden Berliner Stadtteil auf, der einiges für die Bewohner parat hält.

    Künstler im Mauerpark

    Kulturbrauerei

    Künstler im Mauerpark ( © Niels Elgaard Larsen, CC BY-SA 3.0)

    Kulturbrauerei ( © Kaspar Metz, gemeinfrei)

    Sie planen einen Umzug in und nach Berlin-Pankow? Wir geben Tipps!

    Sie planen einen Umzug in oder nach Pankow? Sie sind neu in der Stadt und der Gegend? Gerne geben wir ein paar Tipps, wie Sie den Umzug – und vor allem die Zeit danach – angenehm gestalten können. Auch wenn Sie vielleicht schon den ein oder anderen Tag in Prenzlauer Berg oder im Kollwitzkiez verbracht haben – vielleicht ist noch die ein oder andere gute Idee für Sie dabei. Wir würden uns freuen!  

     


     Suchen Sie nach einem Umzugsunternehmen für den Umzug in und nach Berlin-Pankow?  
     Lassen Sie sich von DMS Schliefke beraten. Gerne kümmern wir uns um Ihren Umzug! mehr Mehr lesen

     


    Praktisch: Die neue Wohnung einrichten


    Nach dem Umzug die Wohnung neu einrichten, das Mobiliar erweitern, den Stil ändern. Irgendwie auch neu anfangen. Das sind die schönen Seiten des Wohnortwechsels. Nach dem Umzug finden Sie gleich vor Ort in Pankow äußerst vielfältige Optionen, um sich viele Wohnideen zu erfüllen. Oder auch, um auf ganz neue Ideen zu kommen. Von einzigartig und individuell bis hin zu etabliert – Sie werden fündig werden. Und ganz sicher werden Sie auf viele weitere Möglichkeiten stoßen als die hier vorgestellten.

    Kastanienallee
    Nicht nur diese Straße, sondern das ganze Kiez um die Kastanienallee herum ist besonders zum Stöbern nach ausgefallenen Einzelstücken und Raritäten geeignet. Hier tummeln sich unzählige kleine, inhabergeführte Läden, die fast keine Wünsche offen lassen. Modeshops, Möbelgeschäfte und Second Hand-Läden reihen sich dicht aneinander. Ob »Antiquitäten« aus Ostzeiten, umfunktionierte Möbel oder Kunst, die es nur hier gibt: Um die Wohnung nach dem Umzug um das ein oder andere exklusive Stück zu bereichern, ist man hier richtig. Und man kann sich Zeit lassen: Genauso dicht wie das Ladenangebot ist die Auswahl an Cafés, Bistros und Restaurants. Internet >

    Flohmarkt im Mauerpark
    Jeden Sonntag findet der Flohmarkt im Mauerpark statt. Dort, wo sich früher die Berliner Mauer langzog, kann heute gestöbert und gefeilscht werden. Der schmale, langgezogene Streifen ist eine kleine Fundgrube für Sammler und Liebhaber des Besonderen. Vielleicht finden auch Sie hier etwas nach dem Umzug? Internet >

    Trödelmarkt Arkonaplatz
    Nicht mehr ganz in Pankow, aber nur wenige Meter entfernt im Stadtteil Mitte gelegen, befindet sich der Trödelmarkt Arkonaplatz. Unter dichten Linden kann man sich ganzjährig jeden Sonntag auf »Schatzsuche« begeben. Und das schon seit 1990. Internet >

    Schönhauser Allee Arcaden

    Kastanienallee / U-Bahnhof Eberswalder Straße

    Schönhauser Allee Arcaden ( © Magadan, CC BY-SA 3.0)

    Kastanienallee / U-Bahnhof Eberswalder Straße ( © Abaris, CC BY-SA 3.0)

    Schönhauser Allee Arcaden
    Wer sich gerne in Malls umschaut, ist in den Schönhauser Allee Arcaden richtig. Auf mehreren Etagen finden sich viele etablierte Marken unter einem Dach. Im Erdgeschoss lockt ein großer Food Court, der zum Einkaufen oder sofortigen Genuss einlädt. Der besondere Vorteil der Arcaden liegt auch in der guten Anbindung, denn sowohl S-Bahn als auch U-Bahn halten direkt neben dem Einkaufszentrum. Internet >

     


    Kultur: Nach dem Umzug in Pankow eintauchen


    Wer kulturelle Orte schätzt, der wird nach dem Umzug im Stadtbezirk Pankow voll auf seine Kosten kommen. Schließlich bündelt sich in den verschiedenen Stadtteilen jede Menge Geschichte und auch die zeitgenössischen Aktionen kommen nicht zu kurz. Mit Prenzlauer Berg befindet sich einer der bundesweit bekanntesten Stadtteile Berlins im Bezirk Pankow. Hier konnte die Veränderung Berlins in den letzten Jahrzehnten besonders intensiv beobachtet werden. Und es tut sich immer noch etwas …

    Spaziergang entlang der alten Mauergrenze / Gedenkstätte Berliner Mauer

    Die Bezirksgrenzen von Pankow sind teils identisch mit der historischen Grenze zwischen Ost- und Westdeutschland. So schnitt die Berliner Mauer die heutige Bundeshauptstadt auch entlang von Pankow in zwei Teile. An der geschichtsträchtigen Bornholmer Brücke beginnend, lässt sich der Verlauf der Berliner Mauer durch einen langen Spaziergang sehr gut nachvollziehen. Dabei erlebt man nach dem Umzug nicht nur gleich ein wichtiges Stück deutscher Geschichte, sondern lernt auch gleich einige Stadtteile Berlins kennen. Eine mögliche Route führt nämlich von Prenzlauer Berg über Mitte bis nach Kreuzberg. Auf dem Weg liegt auch die Gedenkstätte Berliner Mauer, ein museales Areal, das die Maueranlagen noch weitgehend erhalten zeigt. Internet >

    Jahnsportpark Berlin

    Mauerpark Berlin

    Jahnsportpark (© Eisern2009, gemeinfrei) 

    Mauerpark (© Franz Richter, CC BY-SA 3.0)

    Mauerpark
    Seinen Namen erhielt der Mauerpark durch den Umstand, dass die 1961 errichtete Berliner Mauer an dieser Stelle die Grenze zwischen den damaligen Bezirken Prenzlauer Berg und Wedding zog.
Besonders im Sommer bietet der Mauerpark für jeden etwas, der gerne Zeit unter freiem Himmel verbringt. Weitläufige Wiesen bieten Platz für Sport oder ein Picknick. Der Flohmarkt im Mauerpark und zwei angrenzende Biergärten laden zum Stöbern und geselligen Beisammensein bei einem Getränk. Ein typisches »Mauerparkding« sind sicherlich die spontanen Aktionen von Kleinkünstlern, Artisten und Comedians, die schnell mal ein paar hundert Zuschauer versammeln. Besonders lebhaft wird es, wenn vom Jahnsportpark nebenan auch noch die Gesänge der Fußballfans herüberschallen. Dann passiert hier alles auf einmal … Internet >

    Jahnsportpark

    Der Jahnsportpark diente schon als erste Spielstätte des Traditionsclubs Hertha BSC, bevor die Stadt Berlin das Gelände kaufte und 1913 zur Spiel- und Sportanlage umbaute. Fortlaufende Modernisierungen erweiterten das Stadion, das zu DDR-Zeiten eine beliebte Spielstätte für die Ost-Berliner war, immer weiter. 
Heute spielt Hertha BSC zwar im Olympiastadion. Aber die wirklich eingefleischten Fußballfans verfolgen ohnehin lieber leidenschaftlich die Spiele des BFC Dynamo, immerhin 10-facher Meister der DDR. Auf den bunten Stühlen vertreiben sich die Berliner so den ein oder anderen Spieltag. Internet >

    Kulturbrauerei an der Schönhauser Allee
    Konzerte und Partys, Theater und Filme, gutes Essen und Märkte: all das bündelt sich auf rund 25.000 Quadratmetern in der Kulturbrauerei. Hier lassen sich ganze Tage und Nächte verbringen ohne den geschlossenen Häuserblock verlassen zu machen. Das weitläufige Ensemble im Stile lupenreiner Industriearchitektur ist aber für sich schon einen Besuch wert. Im 19. Jahrhundert tatsächlich als Brauerei genutzt, wartet das Gebäude mit liebevoll restaurierten Schornsteinen und Türmen, schweren Metalltüren und viel Backstein auf. Nach dem Umzug unbedingt vorbeischauen! Internet >


    Entspannen: Natur und Freizeit nach dem Umzug genießen


    Einerseits befinden Sie sich im Bezirk Pankow mittendrin im bunten Leben Berlins. Das volle, innenstädtische Leben findet in Prenzlauer Berg, dem Stadtteil Pankow selbst und auch in Weißensee statt. Je nördlicher man aber kommt, desto grüner wird der Stadtbezirk, bis er schließlich in der weiten Landschaft Brandenburgs aufgeht. Da finden sich genügend Gelegenheiten, um nach einem Umzug oder einer arbeitsreichen Woche in der Großstadt zu entspannen.

    Weißer See
    Der Weiße See liegt im Stadtteil Weißensee, ist ein Relikt aus der Weichseleiszeit und somit nicht einfach nur ein »Baggersee«. Schon im 13. Jahrhundert siedelten Menschen hier. Das rundliche Gewässer mit einem Durchmesser von rund 300 bis 350 Metern lädt auch innerstädtisch zum Verweilen und Bootfahren ein. Ein Strandbad bietet weitere Annehmlichkeiten. Internet >

    Zeiss-Planetarium

    Weißer See

    Zeiss-Planetarium (© Mazbln, CC BY-SA 3.0)

    Weißer See (©Thomas Lehmann, CC BY-SA 3.0)

    Schönower Heide
    Die Schönower Heide grenzt unmittelbar an den Norden von Pankow und markiert gleichzeitig den Übergang Berlins in das Bundesland Brandenburg. Auf 533 Hektar Weiden bietet das Naturschutzgebiet eine sehr weitläufige Heidelandschaft, viele Biotope und einen großen Himmel am Rande Berlins. Der ideale Ort also, um nach dem Umzug in Pankow mal richtig zu entspannen – und die Stadt hinter sich zu lassen.
    Den Spaziergängern bietet sich zwei Rundwanderwege mit einer Länge von 1,5 oder 5,0 Kilometern an. Viele Schautafeln erläutern den Ort und die Hintergründe von Flora und Fauna. Internet >

    Zeiss-Großplanetarium
    Ab dem Frühjahr 2016 »eines der modernsten Wissenschaftstheater Europas«, schreiben die Betreiber. Nach einer umfassenden Modernisierung des 1987 errichteten Planetariums, erwartet die Besucher nach der Neueröffnung eine rund 23 Meter große Innenkuppel, die als Projektionsfläche für eine naturgetreue Darstellung des gestirnten Himmels mit seinen Sternen, Planeten, Kometen und anderen astronomischen Phänomenen dient. Von 1987 bis 2011 haben rund 2,5 Millionen Menschen das Planetarium besucht. Internet >


    Praktisch: Bürgerämter für die Anmeldung nach dem Umzug


    Wie überall in Berlin, sind auch die Bürgerämter Pankows durch den steten Zuzug von »Neuberlinern« gut ausgelastet. Prüfen Sie deshalb am besten im Vorfeld, ob Sie einen Termin benötigen oder ob es genügt, Ihre Anmeldung nach dem Umzug postalisch zu erledigen. So sparen Sie unter Umständen sehr viel Zeit.

    Bürgeramt Pankow
    Breite Straße 24A-26, 13187 Berlin
    Rathaus Pankow

    Bürgeramt Prenzlauer Berg
    Fröbelstraße 17, 10405 Berlin
    Haus 6

    Bürgeramt Weißensee

    Berliner Allee 252 – 260, 13088 Berlin

    Bürgeramt Karow/Buch
    Franz-Schmidt-Str. 8-10, 13125 Berlin  

    Mehr Infos hier >




     Suchen Sie nach einem Umzugsunternehmen für den Umzug in und nach Berlin-Pankow?  
     Lassen Sie sich von DMS Schliefke beraten. Gerne kümmern wir uns um Ihren Umzug! mehr Mehr lesen